Home

Information

Klubs

Angebote

Schwarzes Brett

Computerforum

Gute Adressen

Spiele

Fotogalerie

Kontakt

Kultur

Suche

Archiv

Gesundheit aktuell

Husten – Was tun gegen den lästigen Krachmacher?

Fotos: Fotolia.com

Husten wird meist durch eine Reizung der Luftröhre oder der Bronchien hervorgerufen. Sollten Sie zusätzlich noch Fieber haben, so ist eine Infektion mit Bakterien oder Viren anzunehmen und deshalb zur Abklärung ein Arzt aufzusuchen.

 

Reizendes vermeiden

Meiden Sie aber in beiden Fällen alles Reizende: Rauchen, Alkohol, Kaltes und Heißes. Sorgen Sie für Feuchtigkeit, indem Sie feuchte Tücher aufhängen oder Wasser sprudelnd köcheln lassen. Trinken Sie mindestens 1,5 Liter mehr Flüssigkeit, in Form von Tee, als normal. Bei Hustenreiz ohne Schleim helfen am besten Spitzwegerich-, Schlüsselblumenoder Eibischtee. Letzteren müssen Sie kalt ansetzen und nach zwei Stunden abseihen und aufkochen. Bei Verschleimung sind Thymian, Salbei, gequetschter Anis und Fenchel angesagt.

 

Warmer Topfen auf die Brust

Inhalieren Sie: ein Esslöffel Salz oder eine Hand voll Thymiantee auf einen Liter heißes Wasser. Machen Sie einen Wickel mit Öl: 5 Tropfen ätherisches Öl, für 100 ml gutes, kaltgepresstes Oliven- oder Mandelöl. Dieses Duftöl leicht erwärmt auf die Brust streichen und mit einem warmen Tuch bedecken. Wichtig ist dabei zu beachten: Lavendelöl bei Hustenkrämpfen, Eucalyptus und Thymianöl bei Verschleimung. Erwärmter Topfen auf die Brust gestrichen verhindert nächtlichen Reizhusten.

 

Heublumensäcke, diese gibt es fertig zu kaufen, über Wasserdampf erwärmen, auflegen und mit einem Handtuch fixieren, duften wunderbar und bekämpfen Husten wirksam.

 

Milch mit Honig erwärmt und in kleinen Schlucken getrunken, wirkt bei Husten wahre Wunder.

 

Gut für unterwegs

Für unterwegs empfehle ich einfach anzuwendende Tabletten zum Lutschen aus Salz, Salbei, Efeu oder Lakritze.


zurück »