Home

Information

Klubs

Angebote

Schwarzes Brett

Computerforum

Gute Adressen

Spiele

Fotogalerie

Kontakt

Kultur

Suche

Archiv

Ankündigungen

Berichte

Post aus Brüssel

Info: Bildung

Info: Gesundheit

Info: Sprechstunden

Info: Recht

Info: Pension

Info: Steuertipps

Info: Politik

Info: Sicherheit

Info: Tiere

Man darf die Gymnasien nicht aushungern!

Dr. Irmgard Bayer

von Irmgard Bayer^


Wir wissen, wie sehr Großmüttern und Großvätern, Onkeln und Tanten und allen erwachsenen Menschen mit Verantwortung das Thema Bildung für unsere Jungend wichtig ist. Vor kurzem hat uns dabei Unterrichtsministerin Claudia Schmied ziemlich den Atem verschlagen.

In einigen ländlichen Gebieten gibt es nicht genügend Plätze im Gymnasium für alle Kinder, die dorthin möchten und die Noten dafür mitbringen. Im Wiener Raum sind diese Probleme glücklicherweise seltener.
Die Ministerin hat sich daraufhin glatt geweigert, Mittel für den Ausbau der Gymnasien dort zur Verfügung zu stellen. 

Obwohl das Geld vorhanden wäre. Sollen die Kinder doch in die neue Mittelschule gehen, war ihre Antwort. Sie konnte die Gesamtschule bisher in der Regierung nicht durchsetzen, also probiert sie es damit, das Gymnasium verhungern zu lassen. 

Das ist aber grob undemokratisch Frau Minister! Eine völlig überflüssige weltanschaulich motivierte Machtdemonstration. 

Man kann zur Gesamtschule stehen wie man will. Solange von Gesetzes wegen verschiedene Schultypen vorgesehen sind, dürfen Sie kein Kind mutwillig vom Gymnasium ausschließen! 

 

irmgard.bayer@kommunal.at


zurück »