Home

Information

Klubs

Angebote

Schwarzes Brett

Computerforum

Gute Adressen

Spiele

Fotogalerie

Kontakt

Kultur

Suche

Archiv

Gesundheit aktuell

Foto: Fotolia.com
Der Daumen – ein Damenleiden
Lieber ein Handkuss anstelle eines Händedrucks

 

So mancher Frau wäre es lieber, mit einem Handkuss verwöhnt anstatt mit einem Händedruck begrüßt zu werden. Denn beim Händedruck spielt der Daumen eine wichtige Rolle und kann ziemlich schmerzhaft reagieren.

 

Für mehr als ein Viertel unserer Aktivitäten brauchen wir den Daumen, der zwar der kräftigste Finger, aber auch der anfälligste ist. Und das vor allem bei Frauen über 50. Den Männern geht es da etwas besser. Experten vermuten, dass dieser Unterschied den Hormonen zu verdanken ist.

 

Rhizarthrose ist gut behandelbar

Zwei der häufigsten Handgelenksleiden sind die Rhizarthrose und die Sehnenscheidenentzündung. Wer schon einmal ausprobiert hat, ein Glas mit Schraubverschluss zu öffnen, ohne den Daumen zu verwenden, weiß wie schwierig das ist. Aber die Dreh- und Druckbewegung kann heftige Schmerzen bereiten. Bei der Rhizarthrose sprechen die Ärzte von einer altersbedingten Verschleißerscheinung des Daumensattelgelenks. Der höllisch stechende und ziehende Schmerz entsteht durch eine Entzündung, wenn Knochen und Knorpeln aneinander reiben. Glücklicherweise ist das Leiden gut behandelbar.

 

Entzündungshemmende Salben, Ruhestellung des Gelenks, schmerzhemmende Medikamente, Kortisoninjektionen und physikalische Maßnahmen, wie auch muskelstärkende Übungen können den Leidensdruck der Betroffenen mindern. Erst in letzter Konsequenz soll an eine Operation gedacht werden.

 

Nicht nur ein Leiden der Hausfrauen

Was den Damendaumen oft zu schaffen macht, ist die Sehnenscheidenentzündung, die durch Überlastung des Handgelenks entsteht. Meist bei Arbeiten im Haushalt, am Computer oder auch beim Tippen am Mobiltelefon. Auch hier empfehlen die Ärzte Salben gegen die Entzündung oder das Hausmittel Topfenumschläge sowie eine mehrtägige Ruhestellung des Gelenks. Damit sich das Leiden nicht wiederholt, sind physikalische Übungen sinnvoll, bei denen man lernt, wie man den Daumen im täglichen Leben schont.


zurück »