Home

Information

Klubs

Angebote

Schwarzes Brett

Computerforum

Gute Adressen

Spiele

Fotogalerie

Kontakt

Kultur

Suche

Archiv

Ankündigungen

Berichte

Post aus Brüssel

Info: Bildung

Info: Gesundheit

Gesundheit - aktuell

Selbsthilfegruppe

Pflege

Ernährung

Krankheit

Hilfe

Prävention

Methoden

Nachbehandlung

Komplementär

Zähne

Recht

Info: Sprechstunden

Info: Recht

Info: Pension

Info: Steuertipps

Info: Politik

Info: Sicherheit

Info: Tiere

Hausapotheken sind nicht überflüssig!

Ingrid Korosec: Hier irrt der Patientenanwalt


Ingrid Korosec, Gesundheitssprecherin der ÖVP-Wien: „Patienten abzublocken ist unverzeihlich.“

Es ging vor Kurzem durch die Medien: Dr. Gerald Bachinger, Sprecher der österreichischen Patientenanwälte und immer ein Streiter für die Rechte der Patienten, hat sich kritisch zu den Hausapotheken der Allgemeinmediziner geäußert. Ingrid Korosec, neben ihrer Funktion als Vorsitzende des Wiener Seniorenbundes auch Gesundheitssprecherin der Wiener ÖVP im Wiener Landtag, spricht sich aber für die Hausapotheken aus. Diese Hausapotheken sind zwar kein Wiener Anliegen, aber in ländlichen Regionen wichtig! Das beginnt nicht weit außerhalb von Wien, jeder kennt das. Allgemeinmediziner haben das Recht, eine Hausapotheke zu führen, wenn es keine richtige „öffentliche“ Apotheke in gut erreichbarer Nähe gibt. Der Arzt kann Ihnen Ihr Medikament gleich mitgeben.

 

Für die Ärzte in diesen Regionen sind diese Hausapotheken zugegebenermaßen ein angenehmer Nebenverdienst. Die Ärztekammer kämpft daher für deren Erhalt, genauso wie die Apothekerkammer dagegen ist. „Ich habe kein Problem damit, wenn alle hausärztlichen Apotheken geschlossen würden“, meinte Bachinger im „Kurier“. Er will stattdessen Zustelldienste. Die Ärzte seien keine Pharmazeuten und gäben unter Umständen statt des optimalen Medikaments jenes ab, das sie eben gerade lagernd haben und nicht das optimale.

 

Wie kommt man ohne Fahrzeug zur nächsten Apotheke?

„Schon möglich, dass das gelegentlich vorkommt“, räumt Ingrid Korosec, dazu ein. „Trotzdem irrt hier der Patientenanwalt. Die Hausapotheken sind ein wichtiger Service für Patienten und Patientinnen am Land.“ Nicht nur ältere Personen sind betroffen, sondern auch junge Mütter, die zu Hause bei ihren Kindern sind und womöglich eben kein Fahrzeug haben. „Außerdem würde in vielen kleinen Dörfern die Infrastruktur dadurch weiter verschlechtert werden.“ Kaufmann weg, Post weg, wahrscheinlich auch die Schule und dann noch die Hausapotheke – und mit ihr vielleicht auch der Arzt. Denn es wird aus wirtschaftlichen Gründen immer schwieriger, Ärzte ohne Hausapotheke für entlegene Gebiete zu finden.








« zurück «