Home

Information

Klubs

Angebote

Schwarzes Brett

Computerforum

Gute Adressen

Spiele

Fotogalerie

Kontakt

Kultur

Suche

Archiv

Ankündigungen

Berichte

Post aus Brüssel

Info: Bildung

Info: Gesundheit

Gesundheit - aktuell

Selbsthilfegruppe

Pflege

Ernährung

Krankheit

Hilfe

Prävention

Methoden

Nachbehandlung

Komplementär

Zähne

Recht

Info: Sprechstunden

Info: Recht

Info: Pension

Info: Steuertipps

Info: Politik

Info: Sicherheit

Info: Tiere

Hilfe: Ombudsfrau der Wiener Gebietskrankenkasse

Frau Gertraude Jung,
ist für

        Anregungen,
        Wünsche,
        Beschwerden und
        Lob

für Sie die zentrale Anlaufstelle.

Sie erreichen Frau Jung:

Persönlich:

Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag: 7.30 bis 14.00 Uhr
Donnerstag: 7.30 bis 16.00 Uhr
in der Zentrale der Wiener Gebietskrankenkasse,
10., Wienerbergstraße 15–19

Bitte um vorherige Terminvereinbarung, um Wartezeiten zu vermeiden.
Tel.-Nr.:        (+43 1) 601 22-2131
Fax:        (+43 1) 601 22-2132
E-Mail:        gertraude.jung@wgkk.sozvers.at
Website:        www.wgkk.at => Service

Sprechstunden der Ombudsfrau:
• Kundencenter Gasometer
• Bezirksstelle 6
• Bezirksstelle 22/1
• Kundencenter Floridsdorf

Die jeweiligen Termine werden durch Aushänge in den angeführten Außenstellen bekannt gegeben.


Hilfe suchen und finden:



Schönheitschirurgie

„Wohin soll ich mich wenden?“


[mehr »]



 

EKH - Mehr Lebensqualität im Alter

Ab sofort sind die beiden neuen Sonderausgaben des EKH-Journals für die Leser des Wiener Seniorenblattes gratis erhältlich.


[mehr »]



 

Mir hilft der Arzt - wozu Selbsthilfegruppen?

Das Netz der medizinischen Versorgung ist in Wien sehr dicht. Warum schließen sich also Kranke oder ihre Angehörigen zu Selbsthilfegruppen zusammen?


[mehr »]



 

Ärztliche Hilfe bei Erektionsproblemen

Immer mehr Männer mit Erektionsproblemen (erektiler Dysfunktion) verschweigen dies nicht länger und nehmen medizinische Hilfe in Anspruch.


[mehr »]



 

"Männerambulanz" hilft bei Alters- und Sexualproblemen

Steigende Lebenserwartung und das Streben nach "ewiger Jugend" ließen die Bedürfnisse des alternden Menschen in den letzten Jahren deutlich zunehmen.


[mehr »]