Home Aktuell

Home Archiv

Korosec

Hos

Wichtiges in Wien

Politik

Kultur

Malerin und Dichterin Margarete Pubek

Margareta Pubek:

Vielseitigkeit ist Ihre Stärke

... und Collagen sind Ihre Leidenschaft


Im Lebenslauf von Margareta Pubek, geb. Gettinger, muss man einige Jährchen überspringen, um zur Künstlerin vorzudringen. Nach Pflichtschule, kaufmännischer Lehre, Büroarbeit, Heimarbeit, einem Sohn und zwei Töchtern, Selbständigkeit in einer Sportkantine, kam der künstlerische Durchbruch mit einer Serie von Ausstellungen und Lesungen.

Zuvor wird ihr Curriculum vitae eher durch sportliche Höchstleistungen "geschmückt", wie beispielsweise im Badminton, wo es Margarete Pubek zur Landesmeisterin brachte. Oder als Sportschützin, wo sie Vizelandesmeisterin wurde und mehrere nationale und internationale Medaillenränge erreichte.

Doch es erschienen in der Zwischenzeit eigene Gedichte in Anthologien und im Eigenverlag, und sie hielt viele Lesungen - auch mit Spieluhrklängen. Ihre große Leidenschaft jedoch sind die Bilder, vor allem Collagen, aber auch Reliefbilder, Aquarelle und Eitempera.


Margareta Pubek
Collage-Werkstätten

In Malseminaren bildete sich Margareta Pubek ab 1990 weiter: Toskana mit Bernhard Vogl; 1995 Herrnbaumgarten mit Ekkehard Proschek; 2004 Aflenz mit Christine Ludl. Jetzt veranstaltet sie selbst Collage-Werkstätten. Als Seniorenbund-Mitglied auch für den Wiener Seniorenbund.

Sie ist Vizepräsidentin des Kunstvereins Veritas.

 Zur Bildergalerie


Ausstellungen und Lesungen:


7.10.1988 Ausstellung und Lesung: Schloss Marchegg N.Ö.

19.03.1989 Lesung Schloss Concordia Wien

7.10.1989 Ausstellung Schloß Schloßhof N.Ö.

11.11.1989 Lesung H.Panhans Semmering

4.09.1990 Ausstellung Tanzschule Elmayer Wien

7.09.1990 Ausstellung Belvedereschlössl Stockerau

29.o9.1990 Ausstellung und Lesung Schloß Schloßhof N.Ö.

22.03.1991 Ausstellung Hofburg Michaelertor Wien

2.10.1991 Ausstellung Rathaus Mürzzuschlag

8.05.1992 Ausstellung Haus d. Begegnung 20. Wien

22.05.1992 Ausstellung und Lesung Hofburg Michaelertor Wien

3.06.1992 Lesung Roseggerstüberl Mürzzuschlag

13.12.1992 Ausstellung Alte Ratsburg Mürzzuschlag Stmk

16.02.1993 Ausstellung Korea

12.03.1993 Ausstellung Budapest

23.05.1993 Lesung Museumsdorf Niedersulz N.Ö.

29.06.1993 Lesung Altes Rathaus Wien

24.07.1993 Lesung Waldschule Alpl Steiermark

2.10.1993 Ausstellung und Lesung Haydn Lichtspiele Wien

5.12.1993 Lesung Hotel Erzherzog Johann Semmering

15.05.1994 Lesung Amtshaus 6.Bz. Wien

16.07.1995 Ausstellung Herrnbaumgarten N.Ö.

16.05.1996 Ausstellung und Lesung Gästezentrum Bad Schallerbach

10.10.1996 Ausstellung Ciro Credit Hietzing Wien

17.10.2003 Ausstellung Theater am Steg Baden

6.09.2004 Ausstellung Galerie Aflenz

2005 Kursleiterin Collagen Volkshochschulen Wien

2005 Collage-Werkstätte Wiener Seniorenbund


Gedichte von Margareta Pubek

GEH' DEINEN WEG


Geh' Deinen Weg,

auch wenn's die andern anders wollen

gehe ihn

Geh Deinen Weg,

und wenn er Kummer Dir bereitet

gehe ihn

Geh' Deinen Weg,

wenn von Gefühlen er begleitet

gehe ihn

Geh' Deinen Weg,

wohin er Dich auch führt

gehe ihn

Geh' DEINEN Weg,

er führt

ZU DIR



ZUFLUCHT

Bedrückt Dich Kummer und Schmerz

hat man Dir weh getan

Suchst Du verzweifelt nach einem Herz

findest Du es nicht

wirft es Dich aus der Bahn

Lasse es nicht zu

einer gibt Dir den Halt

musst nur fest glauben an ihn

Er ist es in Gottes Gestalt

gibt Deinem Leben den Sinn



S' GULASCH

Warum

spritz i mi immer nur mit dem Gulaschsoft au

wos hob i nur in des Zeig eini tau

Kaum sitz i beim Tisch und hobs glei bereut

zu früh hob i mi auf des Essen do g'freut

Es dauert net laung i selba daschreck

schiab den Tölla von mir recht weit weg

Doch es nutzt nix wos soll i eich sog'n

beim Gulasch ess'n i kennt do vazog'n

Kaum führ i die Gob'l zum Mund

scho spritz da Soft auf mi - der Hund

So is des Ess'n mia boid vagaungan

vor Grant tua i noch'n Weinglasl laungan